Montag, 1. August 2016

Produkttest: Benno Schwarzbär meets Happy Cat Duo Nassfutter

Seit dem 01.06.2016 ist das neue Duo-Nassfutter von Happy Cat auf dem Markt. Grund genug, es sich einmal genauer anzuschauen. Hierfür haben die Leute des Tierfutterherstellers uns, beziehungsweise unserem Kater Benno Schwarzbär sechs Schalen Happy Cat Duo von Geflügel & Lachs bis Rind & Dorsch zum Testen kostenlos zur Verfügung gestellt. Fazit: Der Kater zeigte sich positiv überrascht und wir haben ein neues Katzenfutter für besondere Anlässe entdeckt.

Die Testerpersönlichkeit

Unser Kater Benno Schwarzbär ist mit seinen etwa 16 Jahren bereits ein älterer Herr. Offensichtlich steckt auch ein wenig Perser in dem EKH Stubentiger, zumindest lässt seine leichte Flauschigkeit und Geschwätzigkeit darauf schließen. Bei seinem Futter ist er ein wenig wählerisch und verlangt ständig nach Abwechslung. Die gelegentlich etwas gewöhnungsbedürftigen Essmanieren sind vor allem seinen chronischen Zahnproblemen geschuldet. Wegen seiner Neigung zu Verstopfungen müssen wir bei dem Futter unter anderem auch auf gute Verdaulichkeit achten. Trockenfutter kommt für ihn aus verschiedenen Gründen nicht in Betracht.

Infos zum Happy Cat Duo Nassfutter

Feine Häppchen auf leckerem Paté + (Petersilie, Thymian, Koriander und Dill) in den Geschmacksrichtungen Geflügel & Lachs, Geflügel & Rind, Rind & Wild, Rind & Kaninchen, Geflügel und Lamm, Rind & Fisch.

Zusammensetzung am Beispiel Rind & Kaninchen: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (11% Kaninchen, 12% Rind), pflanzliche Nebenerzeugnisse (0,024% Kräuter aus getrockneten Kräutern), Mineralstoffe. Analyse: Rohprotein: 10,2%, Rohfett: 4,6 %, Rohfaser: 0,4%, Rohasche: 2,1%, Feuchtigkeit: 79,8%. Zusatzstoffe (pro kg): Vitamin D3: 250 I.E., Vitamin E: 100mg, D(+) Biotin: 100mcg, Mangan (E5, Mangan(II)sulfat, Monohydrat): 2mg, Zink (E6, Zinksulfat, Monohydrat): 5mg, Taurin: 450mg

Der Test

Zum Testen des Katzenfutterns bedarf es natürlich keiner aufwändigen Versuchsanordnung. Als erstes haben wir mit Happy Cat Duo Rind & Dorsch, Katerchens bevorzugte Geschmacksrichtung (Fisch), auf einen Teller gegeben und auf einem seiner gewohnten Fressplätze platziert. Benno Schwarzbärs Reaktionen auf die beiden ersten Tests haben wir auf folgendem Video festgehalten. Wir haben den Schwarzen nach und nach auch die anderen vier Sorten – allerdings undokumentiert – probieren lassen.


Die Ergebnisse des Produkttests

Dem Kater hat es eindeutig geschmeckt. Er hat sich nicht nur mit den beiden dokumentierten, sondern auch mit allen anderen Geschmacksrichtungen ausgiebig und genüsslich beschäftigt. Verstopfungsneigungen gab es nicht. Für uns als Dosis gibt es natürlich auch noch andere Kriterien als den Geschmack, den zu bewerten wir selbstverständlich dem Kater allein überlassen haben.

Happy Cat Duo Verwöhnfutter für den Kater

Beispielsweise der Geruch. Der ist für Katzennassfutter relativ angenehm, was möglicherweise tatsächlich auf die vom Hersteller propagierten hochwertigen Zutaten hinweist. Für das Futter spricht der Verzicht auf Zucker, Farb- und Geschmacksstoffe. Die Dosis der für Katzen unverzichtbaren Aminosulfonsäure Taurin liegt mit 450mg/Kg bei Happy Cat Duo über der  Empfehlung der FEDIAF (European Pet Food Industry)*. Der Anteil von Fleisch ist mit 20 bis 31% zwar höher als bei vielen anderen Katzennassfuttern, angesichts des Preises aber nicht wirklich überzeugend. Noch eine Empfehlung: Das Haltbarkeitsdatum besser lesbar auf der Packung anbringen. Schwarz auf geriffeltem Dunkelblau macht wahrscheinlich nicht nur unseren alten Augen gewisse Probleme

Fazit: Der Kater mag Happy Cat Duo in jeder Geschmackrichtung. Damit und mit der Tatsache, dass es hochwertige und keine gesundheitsschädlichen Zutaten beinhaltet, haben wir ein Futter entdeckt, mit dem sich unser Benno Schwarzbär bei Bedarf verwöhnen lässt.

*Der Wert auf der Packung beschreibt lediglich die Originalsubstanz die auf den Trockengehalt heruntergerechnet werden muss (sprich, abzüglich der Feuchtigkeit beim Nassfutter). Dabei kommt man bei Happy Cat Duo Nassfutter auf einen Wert von 222,77mg/100g Trockensubstanz an zugesetztem Taurin. Bei der Herstellung wird zudem nicht das komplette natürliche Taurin zerstört. Somit ist laut Hersteller der tatsächliche Taurin-Gehalt noch höher.
Blog Marketing Blog-Marketing ad by JKS Media

Kommentare:

  1. Wooow Benno.....jetzt bist du ja richtig berühmt ....das finde ich voll cool !
    Lieben Gruß von deinem Kumpel Leonardo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kumpel, danke für die lieben Grüße. Tja, man testet sich eben so durch ;-)
      LG Benno Schwarzbär

      Löschen